Bashir

EdTales-Folge 2: Bashir ist ein internationaler Student aus Finnland. In dem Dschungel der internationalen Möglichkeiten muss er sich erst zurechtfinden. Hin und her gerissen zwischen seiner Liebe und seinen Karriere-Zielen muss er sein Leben außerdem selbst finanzieren.

BASHIR

Studium
International

De En

Europaweites
Masterstudium

Online-Hilfe
Auslandsstudium

European
Studentcard

Learning
Analytics

Erasmus

Elektronischer
Datenaustausch

Digitales
Zeugnis

EUROPASS
Plattform

Bashir ist aus Finnland und plant ein Masterstudium in Deutschland. Krisen und Erfolgsmomente erfordern von ihm Offenheit und Flexibilität. Das lohnt sich und führt zu ganz neuen Wegen in der Karriereplanung.

Klicke und erfahre mehr.

Bashir und Lea haben vorlesungsfreie Zeit und machen eine Radwanderung in Finnland. Bashirs Freundin Lea ist zu Besuch und bestärkt ihn in dem Plan, ein Masterstudium im Ausland aufzunehmen.

Studienvorbereitungen

Anhand verschiedener Übersichtsportale und Online-Hilfestellungen konnte Bashir einen geeigneten Masterstudiengang im Bereich Europäische Agrarpolitik in Deutschland finden. Bashir bewirbt sich an der Uni in Neustadt. Das Entspannte dabei ist, er kann beinahe alles digital von Finnland aus vorbereiten.

Klicke und erfahre mehr.

Klicke und erfahre mehr.

Klicke und erfahre mehr.

Klicke und erfahre mehr.

Klicke und erfahre mehr.

Studienschwierigkeiten

Bashir ist durchgefallen. Er beschäftigt sich mehr mit anderen Dingen als den eigentlichen Studieninhalten. Seine Motivation an Vorlesungen teilzunehmen ist zurzeit sehr gering.

Erfahre mehr darüber, wie Learning Analytics helfen können im Interview mit Prof. Dr. Dirk Ifenthaler zum Forschungsprojekt STELA:

Dank Learning Analytics wendet sich die Studiengangskoordinatorin frühzeitig an Bashir für ein persönliches Gespräch. Sie weist ihn auf alternative Lernformate wie MOOCs und entsprechende Plattformen hin. Dort erhält Bashir neue Inspirationen und entdeckt alternative Leistungsnachweise wie Videointerviews mit Experten für sich.

Erasmus in Brüssel

Bashir ist mittlerweile voll und ganz ins Studium eingetaucht und sieht nun die vielen Potenziale. Das beflügelt ihn geradezu. Den nächsten Schritt möchte er unbedingt mit Lea gemeinsam gehen: sie entscheiden sich, zusammen ein Erasmus-Semester in Brüssel zu verbringen.

Ein Semester im Ausland – ja, aber wie? Erfahre mehr über Erasmus in diesem Clip!

In Brüssel spricht man viele Sprachen. Die sprachliche Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt kann Bashir mit dem Erasmus Sprachlerntool OLS machen.

Und wieder muss eine geeignete Finanzierung für das Vorhaben gefunden werden. Vielleicht klappt diesmal ein EU-Stipendium?

Neben den regulären Studieninhalten in Brüssel, die er im Online Learning Agreement abgestimmt hat, besucht Bashir zwei weitere Veranstaltungen, um noch fehlende Module nachzuholen. Erfahre mehr über OLA in diesem Clip!

Dass die europäischen Unis miteinander kommunizieren und elektronisch Daten austauschen können, ist EMREX zu verdanken. Erfahre, welche Vorteile das hat in diesem Clip.

Die Studierenden des Neustädter Masters sind nahezu alle im dritten Semester im Ausland unterwegs. Über das Learning Management System der Uni Neustadt wird die Online-Betreuung geregelt. Lernziele sind definiert und Erfahrungsberichte werden hier gesammelt. Zudem besteht die Möglichkeit kleinere Anfragen oder formale Unklarheiten bezogen auf den Auslandsaufenthalt online mit dem Chatbot Amiko vom DAAD zu besprechen.

Studienabschluss

Bashir und Lea sind zurück in Neustadt, die gemeinsame Zeit hat deutlich gemacht, dass die beiden den nächsten Schritt gehen werden und nach Bashirs Abschluss zusammenziehen werden. Aber erst einmal der Abschluss:

Eine neue
Generation
Gründer für Europa

Nach all der intensiven Arbeit und dem erfolgreichen Studienabschluss sind Lea und Bashir gemeinsam in Finnland wandern. Der Plan war eigentlich auf Jobsuche zu gehen...

Klicke und erfahre mehr.

Klicke und erfahre mehr.

Helfen Sie uns, unser Angebot zur digitalen Vernetzung der Hochschullandschaft in Deutschland und Europa zu verbessern. Ideen, Anregungen, Lob und Kritik sind herzlich willkommen!