Der Journalistenpreis Informatik

Bildungsstaatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen und die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer haben an der Universität des Saarlandes den 10. Journalistenpreis Informatik verliehen.

Die Preisträger des Journalistenpreises Informatik 2016

Die Preisträger des Journalistenpreises Informatik 2016

it-gipfel.saarland

Der von der saarländischen Staatskanzlei ausgelobte Journalistenpreis Informatik will bei Bürgerinnen und Bürgern mehr Interesse für Informatik wecken. Dabei werden insbesondere Arbeiten gewürdigt, die die Diskussion über Chancen und Risiken der Informatik voranbringen. Von Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wurden nun Beiträge ausgezeichnet, die das Thema sowohl anschaulich als auch technisch korrekt wiedergaben.

Die Beiträge

Ein Beitrag beschäftigte sich zum Beispiel mit der Möglichkeit, in Zukunft ein eigenes digitales Gedächtnis per Datenbrille zu schaffen sowie den Fragen und Schwierigkeiten, die dies schon heute bei der Erprobung nach sich zieht. Ein anderer Beitrag machte darauf aufmerksam, dass Frauen in der Programmierszene eine Rolle spielen müssten. Viele Personalverantwortliche in IT-Unternehmen wünschen sich nicht nur ein Gleichgewicht der Geschlechter, sondern stellen auch fest, dass ohne dieses die Fehlerquote ihrer Produkte steigt.

Die Preisverleihung

Drei Hauptpreise wurden in den Kategorien Print, Hörfunk und Fernsehen vergeben, zusätzlich war ein Sonderpreis der Saarbrücker Informatik ausgelobt. Die prämierten Beiträge waren in „DIE ZEIT“ erschienen oder wurden im Deutschlandfunk, dem WDR und Bayern 2 ausgestrahlt.

Weitere Informationen zur Preisverleihung, der Jury und den Preisträgerinnen und -trägern finden Sie hier.