ENABLE! – Gemeinsam für Open Access

Zur Stärkung einer inklusiven und von allen Anspruchsgruppen getragenen Open Access-Kultur in den Geistes- und Sozialwissenschaften hat sich die Initiative „ENABLE!“ zusammengeschlossen. 

ENABLE! Community (Logo)

ENABLE! Community

Die Verbreitung von Open Access als Standard des wissenschaftlichen Publizierens nimmt laut den aktuellen Ergebnissen des OA Monitor seit dem Jahr 2016 stetig zu. Trotz dieser allgemeinen Steigerung des Anteils an offen verfügbaren wissenschaftlichen Publikationen sind Unterschiede im Hinblick auf unterschiedliche Fachdisziplinen zu erkennen: Während etwa in den naturwissenschaftlichen Disziplinen aufgrund einer stärker auf Fachartikel ausgerichteten Publikationskultur im Durchschnitt häufiger Open Access veröffentlicht wird, ist der Anteil von offen verfügbaren Publikationen in einem Großteil der Geistes- und Sozialwissenschaften noch weniger stark ausgeprägt. Dieser Herausforderung will sich eine gemeinschaftliche Initiative stellen und den Wandel zu Open Access in den Geistes- und Sozialwissenschaften unterstützen.

ENABLE! - Breites Bündnis für Open Access
Unter dem Namen „ENABLE! Bibliotheken, Verlage und Autor*innen für Open Access in den Social Sciences und Humanities“ haben sich Akteurinnen und Akteure aller Anspruchsgruppen des wissenschaftlichen Publizierens zusammengeschlossen, um gemeinsam die Entwicklung einer inklusiven und von allen Beteiligten getragenen Open Access-Kultur in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu ermöglichen. Die Initiative will bisher auf einzelne Akteurinnen und Akteure beschränkte Kooperationen und Methoden bündeln und in ein von allen Beteiligten akzeptiertes Co-Publishing-Modell überführen. Damit soll eine kooperative Umsetzung von Open Access-Publikationsprojekten auf Augenhöhe im Interesse aller Beteiligten ermöglicht werden. An der Initiative nehmen einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Hochschulen und Bibliotheken, Fachverbände und Repositorien, aber gerade auch Verlage, Buchhandlungen und Dienstleistungsunternehmen teil. Eine vollständige Liste der wachsenden Zahl an teilnehmenden Organisationen ist auf der Webseite der ENABLE!-Initiative verfügbar.