Suche

11. Juni 2018

„Eine Revolution der Geisteswissenschaften“

Die Digitalisierung eröffnet den Geisteswissenschaften völlig neue Möglichkeiten. Open Access, der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur und anderen Materialien im Internet, fördert nicht nur die internationale Vernetzung der Forscherinnen und Forscher, sondern macht „Wissensstrukturen klarer, nachvollziehbarer und in gewisser Weise auch verlässlicher“. Davon ist Prof. Dr. Renn, Direktor des Max-Planck-Instituts für Wirtschaftsgeschichte, überzeugt.